Tetyana Kulbych
Vordiplom "Wohnkomplex für 1200 Einwohner"

8. Semester, Kiew, 1997



Ansicht, Zeichnung

"Siedlung für 8000 Einwohner", Fach Städtebau
Modelle, Foto
Modelle, Foto
Modelle, Foto

Entwurf "Wohnkomplex für 1200 Einwohner" ist eigentlich eine erweiterte, vertiefte und detaillierte Überarbeitung des Städtebauprojektes "Siedlung für 8000 Einwohner"

"Wohnkomplex für 1200 Einwohner"
Wohnkomplex, Zeichnung
Wohnkomplex, Zeichnung

Bei meinem Studienentwurf "Wohn-Komplex für 1200 Einwohner" (Vordiplom) stellte ich mir die Aufgabe, eine traditionelle für die modernen Städte der Ukraine "Wohn-Maschine" auf das westeuropäische Niveau des Sozialwohnungsbaus zu bringen.

Das heißt im Klartext: Zu einer "normaler" Wohnung gehören - eine Küche mit einem Essplatz, Wohnzimmer, Kinderzimmer, Arbeitsplatz und entweder Keller oder Abstellraum.

Das mag banal klingen, ist es aber so für die Ukraine nicht. Wenn wir bedenken, dass eine durchschnittliche Frau in der Ukraine es sich kaum leisten kann, mehr als 8-10 Monaten mit ihrem Kind zu Hause bleiben, auch wenn ihr Mann berufstätig ist (ganz geschwiegen von den Müttern, die ihre Kinder allein erziehen), so lässt sich die enorme Wichtigkeit des Wohnzimmers und eines Essplatzes sich ganz gut verstehen. Sie werden zum einzigen Ort, wo eine Familie sich treffen kann, um ihr "Familienleben" zu haben, ohne von einer Funktion "belästigt" zu sein (denn treffen kann man sich auch im Badezimmer oder in der Küche! – Wir dürfen das nicht vergessen, dass die Wohnungen in der Ukraine stark "übervölkert" sind und 4 erwachsende Personen in 1- 1.5-Zimmer-Wohnung eher Regel als Seltenheit ist).